Unser Material

Titan wurde 1791 in England von dem Geistlichen und Amateurchemiker William Gregor im Titaneisen entdeckt. 1795 es der deutsche Chemiker Heinricht Klaptoth im Rutilerz ebenfalls und gab dem Element – angelehnt an das griechische Sagengeschlecht der Titanen – seinen heutigen Namen.

Titan wird heute üblicherweise zu den Leichtmetallen gezählt, welches als biologisch abbaubar gilt. Es zeichnet sich durch ein hervorragendes Korrosionsverhalten aus und hat dadurch eine im Vergleich zu anderen Metallen gute immunologische Verträglichkeit

Im vergleich zu Silber ist Titan nicht Farbveränderlich durch Wasser oder andere Witterungseinflüsse. Ausserdem unterscheidet sich Titan in der Farbe zu Silber, indem es einen leichten Grauton hat, während Silber heller ist.

Besonders besser als andere Metalle ist Titan auch hervorragend für Hautallergiker geeignet. Die Ursache dafür ist, dass Titanionen durch ihre hohe Sauerstoffaffinität unmittelbar nach ihrer Freisetzung Oxide bilden. Im Unterschied zu freien Ionen können diese Oxide keine Proteinbindung eingehen und somit keine allergene Wirkung auf der Haut entfalten.